M³ für Umwelt                 

Die Bekämpfung des verkehrsbedingten schwerwiegendsten Gesundheitsproblems weltweit - die schlechte Luftqualität - ist nichts weniger als das Ziel dieser Plattform. 


Innovative Städte haben bereits Maßnahmen ergriffen, um sowohl die Lebensqualität als auch die Gesundheit ihrer Bürger zu verbessern, indem sie die verkehrsbedingte Luftverschmutzung reduziert haben. Gleichzeitig haben sie durch die Abschreckung des Schwerlastverkehrs die Sicherheit und die städtische Wohnatmosphäre im Herzen ihrer Stadtzentren deutlich verbessert.

Eine Umwelt- oder Dieselfahrverbotszone ist ein städtisches Gebiet, in dem die umweltschädlichsten Fahrzeuge verboten sind (oder zumindest wird ihre Einfahrt durch Maut oder Bußgelder finanziell abgeschreckt). Die Fahrzeugemissionen werden nach europäischen Normen klassifiziert. Vor der Fahrt in die Umwelt- oder Dieselfahrverbotszone muss ein Fahrer daher feststellen, ob sein Fahrzeug die Normen erfüllt. Ältere Autos, Busse oder Lastwagen entsprechen in der Regel nicht den Normen.

Die Plattform "M³ für Umwelt" ist dafür bestens gerüstet:

  • Kontrolle von Umwelt- & Dieselfahrverbotszonen

  • Und viele weitere Module (auf Ihre spezifischen Anforderungen zugeschnitten)

Dokumentation

M³ Broschüre



Modular & Einfach zu installieren

Schnelle und einfache Konfiguration von maßgeschneiderten und kostengünstigen Kundenlösungen, installierte Lösungen können nachträglich erweitert werden



Skalierbar, Zuverlässig & Redundant

Kann große Daten dank einer Cluster-Architektur verarbeiten, Datensicherung garantiert durch replizierte Daten



Offenes System & Modernste Technologien

Integration aller Geräte, Datenbanken und API-Schnittstellen von Drittanbietern & Verwendung von weltweit standardisierten, etablierten und modernstenTechnologien 



Hohe Zugangs- & Datensicherheit

Verwaltung von Zugriffsrechten, Verschlüsselung, Anonymisierung, Partitionierung von Daten zur Verhinderung von Cyberkriminalität